Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Gesamtstrecke Panoramaweg

· 4 Bewertungen · Wanderung · Taubertal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband "Liebliches Taubertal" e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wanderer auf dem Panoramaweg Taubertal
    / Wanderer auf dem Panoramaweg Taubertal
    Foto: Peter Frischmuth, Tourismusverband "Liebliches Taubertal" e.V.
  • / Kloster Bronnbach
    Foto: Peter Frischmuth, Tourismusverband "Liebliches Taubertal" e.V.
  • / Wanderer in Detwang
    Foto: Peter Frischmuth, Tourismusverband "Liebliches Taubertal" e.V.
  • / Wanderung auf dem Panoramaweg bei Gamburg
    Foto: Peter Frischmuth, Tourismusverband "Liebliches Taubertal" e.V.
  • / Wertheim am Main
    Foto: Peter Frischmuth, Tourismusverband "Liebliches Taubertal" e.V.
  • / Freudenberg am Main
    Foto: Peter Frischmuth, Tourismusverband "Liebliches Taubertal" e.V.
  • / Wanderer auf dem Panoramaweg im Lieblichen Taubertal
    Foto: Peter Frischmuth, Tourismusverband "Liebliches Taubertal" e.V.
  • / Druck
m 500 400 300 200 100 120 100 80 60 40 20 km
Der Panoramaweg Taubertal ist ein ausgezeichneter Qualitätsweg mit vielen Highlights von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main!
mittel
133,4 km
37:48 h
2.958 hm
3.258 hm

Zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main verknüpft der Panoramaweg die kulturellen und landschaftlichen Highlights der Region zu einer anregenden Erlebnistour.

In fünf vorgeschlagenen Tagesetappen geht es durch das Tal der Mühlen, zu Schlössern, Wald und Wein, zu Madonnen und Terrassen im Buntsandstein bis zu den malerischen Burgruinen, die den Main säumen.

Der Panoramaweg Taubertal ist seit 2012 als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet.

 

Autorentipp

Wir empfehlen sich mindestens 5 Tage für die Tour Zeit zu lassen.
Profilbild von Liebliches Taubertal
Autor
Liebliches Taubertal
Aktualisierung: 20.05.2020
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
437 m
Tiefster Punkt
135 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

 

 

Start

Detwang (436 m)
Koordinaten:
DG
49.377815, 10.179345
GMS
49°22'40.1"N 10°10'45.6"E
UTM
32U 585605 5470125
w3w 
///stellte.walzen.beste

Ziel

Freudenberg

Wegbeschreibung

Zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main verknüpft der Panoramaweg die kulturellen und landschaftlichen Highlights der Region zu einer anregenden Erlebnistour.

In fünf vorgeschlagenen Tagesetappen geht es durch das Tal der Mühlen, zu Schlössern, Wald und Wein, zu Madonnen und Terrassen im Buntsandstein bis zu den malerischen Burgruinen, die den Main säumen.

Der Panoramaweg Taubertal ist seit 2012 als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet. Neben naturbelassenen Wegen und einer durchgängigen Markierung findet der Wanderer auch Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Unterkünfte entlang der Strecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DG
49.377815, 10.179345
GMS
49°22'40.1"N 10°10'45.6"E
UTM
32U 585605 5470125
w3w 
///stellte.walzen.beste
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen gutes Schuhwerk und regenfeste Kleidung.

Fragen & Antworten

Frage von Antje Matthiesen · 23.10.2020 · Community
Gibt es unterwegs Wasserstellen?
mehr zeigen
Antwort von W. G. Mack  · 23.10.2020 · Community
Unterwegs sind Wasserstellen äußerst selten. Der Weg führt jedoch öfter durch bewohntes Gebiet mit der Möglichkeit die Wasserflasche zu füllen. Ich kam mit einer Literflasche im Rucksack gut zurecht.

Bewertungen

4,2
(4)
Stefan Klein
08.07.2020 · Community
Ich bin die Strecke von Rothenburg bis Wertheim letzte Woche in 4 Etappen gegangen. Der Wechsel aus mittelalterlichen Orten, Strecken durch Wälder, Felder, Wiesen, Weinberge und über die Höhen war sehr abwechslungsreich. Viele Tiere, wie Hasen, Rehe, verschiedenste Schmetterlinge waren zu sehen und sind Indikator für eine intakte Natur. An einigen Stellen war das Gras etwas hoch und zweimal habe ich wohl ein Schild verpasst und mich geringfügig verlaufen. Ansonsten ein für Naturfreunde sehr empfehlenswerter Weitwanderweg.
mehr zeigen
W. G. Mack 
30.12.2019 · Community
Kann man gut in einzelnen Etappen erwandern. Gute öffentliche Verkehrsverbindungen.
mehr zeigen
Gemacht am 02.10.2019
Tom Kehrbaum
30.12.2019 · Community
Für einen Taubertäler der schon lange nicht mehr hier wohnt ist dieser Wanderweg eine Art Heimkommen mit völlig neuen Perspektiven. Der Weg bietet landschaftliche Aus- und kulturelle Einblicke, die man auf dem bekannten Radweg „Liebliches Taubertal“ so nicht präsentiert bekommt. Wir sind Etappen im Sommer und Winter gelaufen. Beide Male boten sich bezaubernde und bunte Blicke. Mein persönliches Highlight ist der Blick auf Sachsenflur im nebelverhangenem Umpfertal. Eine der landschaftlich schönsten Etappe ist für mich die von Tauberbischofsheim nach Bad Mergentheim (oder umgekehrt). Ein Tipp: Wenn man die Wegmarkierung schon längere Zeit nicht gesehen hat, dann ist es besser umzukehren und die letzte Markierung zu suchen. Denn der Weg ist so häufig markiert, dass man ca. alle 15 Minuten ein Schild sieht. Dennoch verlor ich einige Male den Weg. Vermutlich hatte mich die Landschaft zu sehr eingenommen oder ich dachte mich in die Geschichte des Taubertals zurück, die z. B. bei Königshofen auf dem Turmberg greifbar ist. Dort war eine entscheidende und vernichtende Schlacht im Bauerkrieg, die tausenden Bauern das Leben kostete. Sie hatten es in ihrer Not gewagt, gegen ihre Fürsten aufzubegehren (siehe die sehr informativen historischen Aufarbeitungen unter: www.traumaland.de). Welch Ungleichheit zu dieser Zeit geherrscht haben musste wird sichtbar, wenn sich - von Markelsheim und Elpersheim kommend - plötzlich das große barocke Weikersheimer Schloß im engen Taubertal präsentiert. So bringt der Panoramaweg auch geschichtlich Interessierten die Landschaft und das Leben der Menschen im Taubertal näher, das bereits in der Steinzeit von Menschen als Heimstätte auserwählt wurde (jüngste und spektakuläre Funde z. B. in Markelsheim). Ich empfehle allen Wanderern/innen wärmsten ein Besuch in der Solymar-Therme in Bad Mergentheim, die vor allem den Durchwanderern ca. in der Mitte des gesamten Weges wohltuende Entspannung bietet. Fazit: Ein Träumchen!
mehr zeigen
Gemacht am 21.12.2019
Blick ins Tal bei Tauberbischofsheim
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Nebelmeer über Tauberbischofsheim
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Einer der vielen Bildstöcke auf dem Wanderweg bei TBB
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Schafsherde bei TBB
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Weg zwischen TBB und Lauda
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Altes Stadttor in Lauda
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Panoramaweg bei Lauda
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Wandern auf dem Landwirtschaftsweg bei TBB
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Weinort Beckstein
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Gedenk-Kapelle auf dem Turmberg bei Königshofen
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Wald zwischen Königshofen und Sachsenflur
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Sachsenflur
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Blick auf Sachsenflur
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Oberhalb Bad Mergentheims
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Blick auf Bad Mergentheim
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Tauberwehr bei Elpersheim
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Creglingen (Riemenschneider Altar in der Herrgottskirche)
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Blick auf Archshofen
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Wald bei Creglingen
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Foto: Tom Kehrbaum, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Blick ins Tal bei Tauberbischofsheim
Nebelmeer über Tauberbischofsheim
Einer der vielen Bildstöcke auf dem Wanderweg bei TBB
Schafsherde bei TBB
+ 28

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
133,4 km
Dauer
37:48h
Aufstieg
2.958 hm
Abstieg
3.258 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch aussichtsreich botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.