Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

IGH-50 Burg-Neuhaus-Weg Igersheim

Wanderung · Igersheim
Verantwortlich für diesen Inhalt
Igersheim Bürgermeisteramt
  • IGH-50 Burg Neuhaus Igersheim
    / IGH-50 Burg Neuhaus Igersheim
    Foto: Jens Hackmann, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus Igersheim - Burgruine im Winter
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus Historische Burgführung mit Heimathistoriker Dallmann
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus ragt aus dem Nebel in Igersheim heraus
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Tauberbrücke)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Wasserweg vom Tanzcafé Riegler hoch zur Burg)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Blick auf Igersheim-Kirchberg)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Weg über alten Steinbruch)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Blick auf Igersheim-West)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Naturschutzgebiet Neuhaus Igersheim Infos
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Blick auf Mergentheim)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Blick in Burghof)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-59 der westliche Außenfried der Burg Neuhaus Igersheim
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Blick auf Burgruine)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Pferdeglück auf Burg Neuhaus Igersheim
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus Igersheim Burggraben
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus Igersheim Blick in den Burggraben
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Wacholderheide)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Wacholderheide bei Burg Neuhaus Igersheim
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Weg am Roggenwald)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus-Weg (Blick auf Markelsheim)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Burg Neuhaus Weg - Höhle am Wegrand in Igersheim
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-50 Blick von Tauberbrücke auf die Tauber mit Skater- und Basketballplatz unterhalt von Burg Neuhaus
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-Heckenwirt Biergarten
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / Igersheim Baeckerei-und-Cafe-Bamberger-Igersheim
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
m 300 250 200 4 3 2 1 km
Der Burg-Neuhaus-Weg belohnt uns mit herrlichen Ausblicken, Besichtigung der ehem. Deutschordensburg Neuhaus (13. Jhdt.) und Wandern durchs Naturschutzgebiet „Wacholderheide“.
mittel
Strecke 4,8 km
1:35 h
203 hm
205 hm

Unser Ziel ist die ehem. Deutschordensburg Neuhaus, Wahrzeichen Igersheims mit der imposanten Burgruine aus dem 13. Jahrhundert auf dem Kitzberg mitten im Naturschutzgebiet Neuhaus.

Mehrmals zerstört und wieder aufgebaut, war Neuhaus nach wechselnden Herrschaften über 400 Jahre lang Amtssitz des Deutschen Ordens, Gefängnis und Schauplatz von Hexenprozessen. Heute ist Burg Neuhaus Staatsdomäne des Landes mit Pferdezucht (Privatbesitz). Burgruine und Bergfried der einst imposanten Burganlage sind öffentlich zugänglich.

Während unser Blick beim Aufstieg über den Wiesenweg immer wieder Richtung Igersheim und Bad Mergentheim schweift, entfaltet sich auf der Höhe das Taubertal Richtung Markelsheimer Weinberge vor uns, bevor wir über die romantische Wacholderheide wieder ins Taubertal absteigen.  Wir queren den Osthang des Kitzbergs bergan über einen Hohlweg und bergab über den romantischen Treppenweg. Vor der Tauberbrücke stoßen wir auf den *****-Radweg "Der Klassiker" zurück zum Ortszentrum.

Autorentipp

Historischen Burgführungen:  Tel. 07931/497-0.

Jährliches Mittelalterfest „Spectacultum et Gaudium“ auf Burg Neuhaus  (www.spuk.de)

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
328 m
Tiefster Punkt
206 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Falls statt des Auf- und Abstiegs zum Schluss der Wanderung eher auf dem 5-Sterne Radweg "Liebliches Taubertal - Der Klassiker"  zurückgelaufen wird, bitte sehr auf  Radfahrer achten! Hier sind gefährliche Engstellen, die Achtsamkeit und Rücksichtnahme aufeinander erfordern.

Achtung, der Wanderweg wurde im Mai 2021 digitalisiert und wird in Kürze neu mit Wegweisern mit QR-Code beschildert. Die bestehende, z.T. lückenhafte Beschilderung ist nicht mehr überall mit der neuen Wegführung identisch.  

Weitere Infos und Links

Burg Neuhaus (Igersheim, Quelle: Wikipedia)

Burg Neuhaus Info-Flyer 

Start

Möhlerplatz Igersheim (211 m)
Koordinaten:
DD
49.493190, 9.816552
GMS
49°29'35.5"N 9°48'59.6"E
UTM
32U 559132 5482604
w3w 
///stute.bauwerk.realen

Ziel

Möhlerplatz Igersheim

Wegbeschreibung

Wir folgen ab dem Möhlerplatz den gelben „IGH-50“-Schildern und gehen auf der Bad Mergentheimer Straße über den Bahnübergang und die Tauberbrücke weiter bis zum Tanzcafé Riegler. Dort biegen wir links ab und gehen weiter auf dem Wiesenweg den Kitzberg hoch Richtung Burg Neuhaus.

Nach dem Überqueren der Fahrstraße führt der Weg am ehemaligen Steinbruch vorbei durch den Wald. Am Waldende halten wir uns links, laufen vorbei an einer Pferdeweide und dann nach links auf dem Feldweg hoch zur Burg Neuhaus mit den Wirtschaftsgebäuden (Privatbesitz achten!).

Wir umrunden die Staatsdomäne immer noch ansteigend, zunächst rechts herum, dann auf asphaltiertem Weg nach links, bis der Weg sich gabelt. Nach links führt der Weg zum Burggraben und dem Aufgang zur Burgruine, deren Besichtigung wir unbedingt einschieben sollten, bevor wir später an diese Abzweigung zurückkommen und unsere Wanderung nach rechts Richtung Markelsheim fortsetzen.

Für die Besichtigung der Burgruine überqueren wir den Burggraben, durchschreiten das Burgtor und folgen der Beschilderung gleich links in der Burgmauer den Treppenweg hoch zur historischen Burganlage der einst mächtigen Deutschordensburg. Dieser obere Bereich der Burganlage ist öffentlich zugänglich und jährlich Schauplatz des Mittelalterfestes "Spectactulum et Gaudium". Angemeldete Gruppen werden an regelmäßigen Historischen Burgführungen von Heimathistoriker Ulrich Dallmann auch in nicht öffentlich zugängliche Burgbereiche geführt. Bei Besichtigung ohne Führung umrunden Sie ruhig rechts herum die malerische Burgruine mit dem Bergfried und die sanierten Burgbereiche und genießen Sie die Panoramaussicht auch nach Westen Richtung Spessartblick und Bad Mergentheim.

Nach der Burgbesichtigung gehen wir wieder zurück an die Weggabelung oberhalb des Burggrabens und folgen nun der Fahrstraße leicht bergauf ca. 100 m nach Süden, biegen dann links ab auf den Grasweg und wandern durch das flächenhafte Naturdenkmal "Wacholderheide" mit seinem ganz besonderen Charme. Vor dem Waldrand biegen wir scharf nach links ab und gehen nahe des Waldrands weiter durch die Wacholderheide und Baumobstwiesen Richtung Tauber.

Wenn der geschotterte Wirtschaftsweg nach rechts abbiegt, wandern wir geradeaus weiter auf einem vor allem für Kinder abenteuerlichen Pfad mit alten Steinmauern und einer Höhle in der Felswand. 

Am Ende dieses Pfades können wir uns entscheiden zwischen der schnellen Rückkehr über den Radweg "Klassiker" (ca. 100 m von hier rechts bergab erreichbar - s. Info am Ende der Beschreibung) oder der landschaftlich interessanteren Route nach links über den leicht ansteigenden historischen Burgweg der Markelsheimer, der uns nochmals Richtung Burg Neuhaus führt. Wir kommen vorbei an der großen Pferdekoppel und stoßen auf die Verbindungsstraße, die wir ein paar Schritte nach rechts bergab gehen, bis ein romantischer Treppenweg rechts wieder den Osthang des Kitzbergs hinunter führt.  Wunderschöne "Naturschaufenster" zwischen den Bäumen eröffnen Ausblicke auf Igersheim und den Kirchberg.  Diese Treppe endet direkt hinter den letzten Häusern Igersheims und mündet am Skate- und Basketballplatz in den *****Radweg "Der Klassiker".  Am Rastplatz können wir uns orientieren über die Digitale Ortsroute Igersheims (Fertigstellung Ende 2021), die uns über die Tauberbrücke zurückführt in den Ortskern zum Möhlerplatz.

Alternativstrecke: Wer den nochmaligen Auf- und Abstieg vom Radweg aus scheut, kann auch auf dem Radweg "Der Klassiker" nach Igersheim zurückgehen. Vor allem bei schönem Wetter ist dort viel Betrieb und in diesem Teilstück gibt es unübersichtliche Engstellen, sodass Wanderer meist auf dem ausgeschilderten "50"-Wanderweg entspannter vorankommen, vor allem als Gruppe oder mit Kindern.  Außerdem ist der  mit "IGH-50" ausgeschilderte Hohl- und Treppenweg für Kinder Abenteuer pur und einfach zu romantisch, um ihn zu ignorieren . 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnreisende kommen über den ICE-Bahnhof Würzburg bequem ins "Liebliche Taubertal" nach Igersheim mit der Verbindung Stuttgart-Heilbronn-Lauda. Ab Lauda nutzen Sie die Westfrankenbahn zwischen Aschaffenburg und Crailsheim.

In den Sommermonaten verkehren vermehrt die Radel- / Wanderzüge und Busse im Taubertal. Informationen dazu finden Sie hier!

Anfahrt

Mit dem PKW erreichen Sie Igersheim und die Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal" über die Autobahnen A3 Frankfurt-Würzburg, A7 Ulm- Würzburg und A81 Heilbronn-Würzburg und weiter auf der Bundesstraße B290 bzw. B19 direkt ins Taubertal nach Igersheim.

Parken

Öffentliche  Parkplätze im Ortskern sind - sofern am Möhlerplatz keine frei sein sollten - in der Burgstraße, Schmale Gasse, Kirchgasse, Frühlingstraße, Brunnengasse - und große Parkflächen an der Tauberbrücke, am Schul- u. Sportzentrum in der Erlenbachtalstraße sowie in den Gewerbegebieten.

Koordinaten

DD
49.493190, 9.816552
GMS
49°29'35.5"N 9°48'59.6"E
UTM
32U 559132 5482604
w3w 
///stute.bauwerk.realen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bei nasser Witterung auf Treppenweg gutes Schuhwerk, ansonsten keine besondere Ausrüstung erforderlich – einfach loslaufen und genießen!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,8 km
Dauer
1:35 h
Aufstieg
203 hm
Abstieg
205 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.