Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

IGH-51-Panoramatour-Neuses-Tauberberg-Igersheim

Wanderung · Taubertal · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Igersheim Bürgermeisteramt
  • IGH-51 Panoramablick ins Taubertal vom Plateau des Tauberbergs
    / IGH-51 Panoramablick ins Taubertal vom Plateau des Tauberbergs
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 Panoramatour Neuses-Tauberberg Igersheim im Neuseser Tal Blick zurück ins Taubertal
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 Bürgerweinberg Igersheim - auch Gäste können mitarbeiten
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 Panoramatour Neuses-Tauberberg Igersheim Blick zurück vom Bürgerweinberg (Ort des Glücks) auf Igersheim und das Taubertals
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-52 Eichwaldweg Wunderschöner Panorama-Rastplatz an der Kapelle oberhalb des Kirchbergs
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 Bio-Bauernhof Scheuermann in Neuses
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 Biolandhof Scheuermann in Neuses - auch für Vögel eine klasse Adresse
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-52 Ortsmitte Neuses
    Foto: Klemens Aubele, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-52 Grünes Stüble Neuses
    Foto: Klemens Aubele, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 Panoramatour Neuses-Tauberberg Igersheim oberhalb von Neuses
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 idyllische Waldwiese oberhalb von Neuses
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 Panoramatour Igersheim-Neuses-Tauberberg Waldweg im Tauberbergwald
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 Panoramatour Neuses-Tauberberg Ungleiche Freunde im Tauberberg-Wald
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-51 Blick vom Galgenberg auf den Bürgerweinberg
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
m 400 350 300 250 200 150 12 10 8 6 4 2 km

Über den Kirchberg auf dem Panorama-Höhenweg nach Neuses, vorbei an Museumsschmiede und Hoflädle Scheuermann, über den Tauberberg mit herrlichem Rundblick und Galgenberg zurück.

 

geöffnet
mittel
Strecke 12,6 km
3:25 h
253 hm
253 hm

Die mit „IGH-51“ gelb ausgeschilderte Rundwanderung gilt als eine der abwechslungsreichsten und schönsten Wanderwege Igersheims. Sie führt vom Möhlerplatz über das Neuseser Tal und den Bürgerweinberg (Ort des Glücks) hoch auf den Kirchberg. Bei der „Kapelle zur Heiligen Familie“ schwenken wir auf den E8 und laufen auf dem Höhenweg entlang des Neuseser Tals durch Steinriegel-Wiesen und sanft modellierte Hochflächen mit Feldern, Wiesen und wertvollen Eichenwäldern nach Neuses.

In Neuses bietet sich ein Besuch des Selbstbedienungs-Hoflädles des Biolandhofs Scheuermann für eine Getränke-, Eis- oder Snackpause an, in der Rathausstraße die Besichtigung der historischen Museumsschmiede.

Über den Schäftersheimer Pfad geht’s auf die gegenüberliegende Seite des Neuseser Tals und durch den wunderschönen Mischwald des Tauberbergs zurück nach Igersheim. Eine 1,5 km Extra-Schleife führt zum Plateau des Tauberbergs mit herrlichem Rundumblick übers Taubertal und zum Abschluss nochmals Waldgenuss pur.

Autorentipp

Museums-Schmiede Neuses Anmeldung Tel. 07931/45242. 

Restaurant „Grünes Stüble“ f. Gruppen ab 25 Pers. Res.  Tel. 07931/477882.

Panoramablick Tauberberg

Profilbild von Ingrid Kaufmann-Kreusser
Autor
Ingrid Kaufmann-Kreusser
Aktualisierung: 16.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
405 m
Tiefster Punkt
211 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung, der Wanderweg wurde im Mai 2021 digitalisiert und wird in Kürze neu mit Wegweisern mit QR-Code beschildert. Die bestehende, z.T. lückenhafte Beschilderung ist nicht mehr überall mit der neuen Wegführung identisch.  

Weitere Infos und Links

https://www.hofladen-bauernladen.info/adressen/igersheim-biohof-scheuermann__55639.php 

www.messklingenschlapp.de  (Museums-Schmiede Neuses)

www.igerswein.de (Bürgerweinberg)

 

Start

Möhlerplatz Igersheim (211 m)
Koordinaten:
DD
49.493217, 9.816784
GMS
49°29'35.6"N 9°49'00.4"E
UTM
32U 559149 5482607
w3w 
///raum.bahnhöfe.obwohl

Ziel

Möhlerplatz Igersheim

Wegbeschreibung

Die mit „51“ gelb ausgeschilderte Rundwanderung führt uns vom Hauptort Igersheim in den Ortsteil Neuses und zurück. Der Weg nach Neuses führt meist auf befestigten Wegen, auf der mit dem E8 identischen Teilstrecke auf naturnahen Feld- und Graswegen. Der Rückweg über den Tauberberg führt über Wirtschaftwege, romantische Naturpfade und über sehr gut ausgebaute Waldwege.

Start/Ziel ist der Möhlerplatz Igersheim. Über Bachgasse, Entengasse, Zum Farrenstall geht es nach der Unterführung rechts am unteren Rand des Wohngebiets Kirchberg entlang bis zum Rand der Bebauung. Wir queren den Kirchbergring und laufen die Neugreutstraße hoch bis rechts ein Schotterweg abbiegt, der kurz danach als Wiesenweg direkt unterhalb der Bebauung auf halber Hanghöhe das Neuseser Tal hinaus führt. Wenn der Feldweg sich gabelt, orientieren wir uns  nach links und stoßen auf den Igersheimer Bürgerweinberg - ein durch LEADER gefördertes Projekt, auf dem die Mitglieder von IgersWein e.V.. vor allem Muscaris und Regent biologisch anbauen.

Wir erklimmen den Bürgerweinberg ganz links entlang der Privatgärten am Rand der Streuobstzeile. Um zu der rechts oben am Weinberg lockenden Panoramaliege zu gelangen, wählen wir bitte den oberhalb der Hecke verlaufenden Schotterweg, da wir die unterhalb der Hecke anfliegenden Bienenvölker nicht stören wollen.  Für Igersheimer und ihre Gäste ist der Bürgerweinberg ein "Ort des Glücks", an dem wir  nicht nur die schöne Aussicht Richtung Igersheim und in Neueser Tal genießen und den vom Verein IgersWein e.V. gepflegten Muscaris- und Regent-Reben beim Reifen zusehen können, sondern an dem seit 2017 endlich auch wieder die jahrehundertealte Weintradition Igersheims gepflegt wird.

Aber unser Weg führt uns ja weiter - also zurück auf dem Schotterweg oberhalb der Hecke am Bürgerweinberg entlang der Steinmauer, dann nach rechts ca. 200 m auf dem Gemeindeverbindungsweg weiter bergauf. An der „Kapelle zur Heiligen Familie“ biegen wir nach rechts ab, wandern auf dem Fernwanderweg E8 weiter und lassen den Blick zurück ins Taubertal Richtung Igersheim mit der Deutschordensburg Burg Neuhaus (13. Jhdt.) und Bad Mergentheim schweifen sowie nach vorne ins Neuseser Tal.

Nach einer verbuschten Wiese inmitten von Steinriegeln gabelt sich der Feldweg. Während der E8 / HW3 geradeaus weitergeht, führt uns der IGH-51 schräg links den Hang hinauf zum geteerten Höhenweg durch sanft geschwungene Höhenzüge mit Feldern, Wiesen und Eichenwäldern nach Neuses.

In Neuses werden wir von einem wunderschönen Bildstock begrüßt und kommen in der Bergstraße vorbei am Restaurant „Grünes Stüble“ (geöffnet nur für angemeldete Gruppen ab 25 Personen) sowie weiter unten in der Bergstraße Nr. 11 am Selbstbedienungs-Hofladen des Biolandhofs Scheuermann, in dem Bio-Produkte, Getränke, Eis und kleine Snacks auf Kunden warten. Auf dem Dorfplatz oder auf den Bänken am Brunnen gleich nebenan kann man die kleine Stärkung genießen.

Nur wenige Schritte links rein in der Rathausstraße finden wir das mit rotem Ochsenblut gestrichene Fachwerkhaus Nr. 2 - die historische Museumsschmiede des Heimatvereins Messklingenschlapp Igersheim e.V. – ein Kleinod historischer Handwerkskunst mit Schmiede incl. Backofen und Wohnung auf nur 28 qm Grundfläche. Es lohnt sich, vor der Wanderung eine Besichtigung zu vereinbaren.

Zurück in der Bergstraße geht's weiter bergab zur Kreisstraße, der wir ca. 150 m nach rechts Richtung Igersheim folgen, bis links die K 2848 Richtung Schäftersheim abgeht und uns auf die gegenüberliegende Seite des Neuseser Tals führt. Nach ca. 300 m geht rechts ein Feldweg ab Richtung Tauberberg.

Durch den wunderschönen Mischwald des Tauberbergs , vorbei an liebevoll bewirtschafteten Wiesen und steinigen Äckern zwischen den Waldparzellen, führt der naturnahe Waldweg sehr abwechslungsreich runter und rauf auf den Wirtschaftsweg Richtung Igersheim.  Hier stoßen wir wieder auf den E8 und laufen auf dem geteerten Waldweg  ca. 100 nach rechts, bis links der Panoramaweg Liebliches Taubertal weiter bergauf führt.  An dieser Stelle könnten wir zwar geradeaus weiterlaufen (wir werden später wieder auf diesen Waldweg stoßen), aber der Panoramaweg führt nicht umsonst auf Graswegen weiter bergauf in Richtung des großen Strommasts.  Vor allem bei guter Fernsicht sollten wir also diesen kleinen Umweg von 1,5 km wählen und links abbiegen. Er führt vorbei an Feldern und Wiesen, an Hecken, in denen Generationen von Bauern in mühevoller Handarbeit die Steine aus ihren Äckern zusammengetragen haben.  Noch einmal werfen wir den Blick zurück nach Neuses und laufen an einer kleinen Böschung nach rechts, dann weiter nach oben Richtung Strommast. Und dann ist da plötzlich keine Höhe mehr zu ersteigen, sondern nur noch Fernblick!

Vor uns taucht die gegenüberliegende Seite des Taubertals auf, die Höhenzüge von Weikersheim, Elpersheim, Markelsheim. Bis weit ins Hohenlohische geht die grandiose Panoramasicht. Der Jägerstand unter dem Obstbaum auf dem Plateau des 402 m hohen Tauberbergs zieht uns magisch an, um diese Pause zu genießen. 

Aber irgendwann müssen wir uns loseisen von dieser traumhaften Aussicht. Wir laufen rechts entlang der Hecke auf Erdwegen weiter Richtung Westen, genießen dabei zwischendurch immer noch die Aussicht nach links ins Taubertal und nach rechts ins Neuseser Tal.  Dann stoßen wir auf einen Feldweg mit Beton-Fahrspuren, der nach links ins Taubertal und nach rechts ins Neuseser Tal führt. Nach einem letzten Blick ins Taubertal wandern wir auf diesem Wirtschaftsweg rechts bergab bis zum Waldrand und an der Schranke nach links auf dem geschotterten Hauptwirtschaftsweg weiter durch den bunten Mischwald der Gemeinde, in dem uns Vogelgezwitscher und Waldduft begleitet.

Am Ende der ca. 3 km langen Waldwanderung auf der Höhe des Galgenbergs erspähen wir zwischen den Bäumen rechts plötzlich wieder den Igersheimer Bürgerweinberg und die Bebauung des gegenüberliegenden Kirchbergs und sind somit schon in Sichtweite unseres Ziels.  Wenn der Weg sich vor uns gabelt, können wir noch einen kleinen "Schlenker" nach links machen und nach ca. 200 m in den Weinbergen einen Blick auf den Weinort Markelsheim und auf die Deutschordensburg Neuhaus erhaschen, die wir an einem anderen Tag besichtigen sollten. Der IGH-50 wird uns hinauf führen - aber nicht heute.

Vom Galgenberg geht's nun auf dem geteerten Wirtschaftsweg steil runter ins Taubertal nach Igersheim. Durchs Gewerbegebiet Neuseser Tal führt uns der Weg vorbei an den Factory Outlet-Stores von Trigema, Birkenstock, MAC, Grace, Speidel, Lerros, usw. oder dem jenseits der Romantischen Straße gelegenen, von MO-Sa von 7-22 Uhr geöffneten Einkaufscenter Kaufland zurück in den Ortskern, wo wir die Wanderung gerne in einem der Restaurants oder im Café Bamberger kulinarisch ausklingen lassen dürfen.

 

 

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise per Bahn (Westfrankenbahn) bis zum barrierefreien Bahnhof Igersheim, danach ca. 400m zu Fuß zum Start am Möhlerplatz (www.vgmt.de oder www.vrn.de). Sofern bei Gruppen Teilnehmer nicht nach Neuses laufen können, Mobilität mit dem e-Bürgerbus der Gemeinde Igersheim (Anmeldung Tel. 07931/497-0) oder dem Ruftaxi (www.vgmt.de/ruftaxi) prüfen.

Anfahrt

Über die A 81 - Abffahrt Boxberg oder Tauberbischofsheim, dann in Bad Mergentheim die B19 Richtung Würzburg, in Igersheim auf einem der öffentlichen Parkplätze im Ortskern parken.

Parken

Parkplatz in der Burgstraße (10 Plätze), am Möhlerplatz und Tiefgarage (ca. 20 Pl. ab 2022), in der Kirchgasse (7 Pl), Schmalen Gasse (6 Pl), oder weiteren öffentlichen Parkplätzen im Ortskern.

Für größere Gruppe Parkplätze am Schul- u. Sportzentrum, Erlenbachhalle oder von Bad Mergentheim kommenend, Abfahrt Tanzcafé Riegler vor der Tauberbrücke rechts am Festplatz.

Koordinaten

DD
49.493217, 9.816784
GMS
49°29'35.6"N 9°49'00.4"E
UTM
32U 559149 5482607
w3w 
///raum.bahnhöfe.obwohl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

keine 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,6 km
Dauer
3:25 h
Aufstieg
253 hm
Abstieg
253 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.