Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

IGH-53 Vogelherd-Panoramaweg

Wanderung · Taubertal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Igersheim Bürgermeisteramt
  • IGH-53 Vogelherd-Panoramaweg (Blick auf Igersheim vom Altenberg aus)
    / IGH-53 Vogelherd-Panoramaweg (Blick auf Igersheim vom Altenberg aus)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 Vogelherd-Panoramaweg ( Aussicht vom Altenberg auf Igersheim)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 und IGH-54 Altenberg Igersheim mit Vogelherd auf Gemälde von Eberhardt 1858
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 und IGH-54 Panoramablick ins Taubertal von der Salbeiwiese auf dem Altenberg aus
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / Möhlerplatz, Igersheim
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 Vogelherd Igersheim auf dem Altenberg Infotafel
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 Vogelherd-Panoramaweg (Beschreibung am Vogelherd)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 Vogelherd-Panoramaweg (Hl. Rita)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 Vogelherd-Panoramaweg (Blick Richtung Bad Mergentheim)
    Foto: Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 Vogelherd Igersheim
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 Erdhöhle auf dem Altenberg am Panoramaweg und am IGH-53
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
  • / IGH-53 und Panoramaweg Infotafel Igersheim am Panoramaweg des Lieblichen Taubertals
    Foto: Ingrid Kaufmann-Kreusser, Igersheim Bürgermeisteramt
m 300 250 200 5 4 3 2 1 km
Die Rundwanderung führt auf den "Vogelherd" im bewaldeten Naturschutzgebiet Altenberg, von dem aus früher sogar Falken und Milane den Panoramablick ins Taubertal genossen.
mittel
Strecke 5,9 km
1:40 h
132 hm
132 hm
Unsere Rundwanderung führt uns auf das Plateau "Vogelherd" auf dem Altenberg, das bis ins 18. Jahrhundert zum Taubertal hin unbewaldet war, sodass hier Feste gefeiert wurden und von den dortigen Vogelvolieren und -schirmen Falken, Milane und Habichte zur Beizjagd ins weithin sichtbare Taubertal ausflogen, wie auf der Infotafel zu lesen ist. Heute ist dieser Bereich des Vogelherds bewaldet, aber die Wanderung durch das wunderschöne Naturschutzgebiet Altenberg führt uns am Ende an den Südhang des Altenbergs, von wo aus wir den herrlichen Panoramablick weit ins Taubertal nach Bad Mergentheim und Weikersheim genießen -  zum Beispiel auf einer der zahlreichen Ruhebänke oder einer Panoramaliege an diesem "Ort des Glücks". Auf dem Panoramaweg des Lieblichen Taubertals geht's über einen Hohlweg und entlang der "Digitalen Ortsroute Igersheim", auf der wir viel über die Gemeinde erfahren können (Fertigstellung ab Herbst 2021), zurück zum Möhlerplatz.

Autorentipp

Auf keinen Fall den kleinen "Zacken" zur Panorama-Aussicht beim Verlassen des Altenberg-Waldes verpassen! 

QR-Codes der Digitalen Ortsroute scannen!

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
341 m
Tiefster Punkt
210 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Möhlerplatz Igersheim (212 m)
Koordinaten:
DD
49.493451, 9.816543
GMS
49°29'36.4"N 9°48'59.6"E
UTM
32U 559131 5482633
w3w 
///auslesen.lassen.wache

Ziel

Möherlplatz Igersheim

Wegbeschreibung

Wir verlassen das Ortszentrum Igersheim und folgen der gelben "IGH-53"-Markierung vorbei am Rathaus die Burgstraße hoch.

Falls wir Zeit für eine kurze Besichtigung haben, sollten wir vor dem Kath. Pfarrhaus, Burgstraße 6, (früher Amtssitz des Deutschordens-Amtmanns) rechts den Pfarrgang hochgehen und die imposante St. Michaelskirche, das Lapidarium zwischen Kirche und Kulturhaus sowie das Heimatmuseum (Öffnungszeiten beachten) besichtigen. Ansonsten gehen wir am Pfarrhaus weiter die Burgstraße hoch, queren beim Gesundheitszentrums (ab Mitte 2021) die Schulstraße und wandern entlang des Friedhofs (Alter Graben) weiter, bis uns nach dem Parkplatz rechts eine Fußweg-Unterführung auf die andere Seite der B19 in die Haydnstraße führt.

Weiter geht's an deren Ende links in die Beethovenstraße, nach Überqueren der Reisfelder Steige in den Altenbergring, dann rechts in die Schlesierstraße und gleich wieder links in die Sudetenstraße. Nach ca.  30m links in den Altenbergweg, der uns nach dem 1. Aussiedlerhof zur Weggabelung führt. Hier wandern wir links den Altenberg hoch. 

Kurz vor einer schönen Ruhebank an einer Höhle geht rechts ein Feldweg ab, der uns von Osten her in das Naturschutzgebiet Altenberg mit seinen schönen Mischwaldbeständen hineinführt. Auf naturbelassenen Waldwirtschaftswegen nähern wir uns in einem großen Bogen dem Vogelherd auf dem 345 m hohen Plateau des Altenbergs, auf dem eine Infotafel die Geschichte dieses Ortes erzählt.

Auf Zickzackwegen kommt man auf die Westseite des Altenbergs und dann oberhalb des Erlenbachs ein Stück auf den Panoramaweg Liebliches Taubertal nach Süden. Wir sind hier zwar ganz in der Nähe des  Igersheimer Golfplatzes und des weithin bekannten Restaurants Bundschuh rechts unterhalb von unserer Tour, aber das steile Erlenbachtal in diesem Bereich und das Naturschutzgebiet mit den seltenen Pflanzen sind starke Argumente dafür, unsere Wanderung hier nicht abzukürzen, sondern zu einem späteren Zeitpunkt dorthin zu wandern und die gute Küche zu genießen. Also weiter nach Süden Richtung Igersheim.

Sobald wir den Wald verlassen, geht der Panoramaweg weiter bergab, während wir über den rechtwinklig nach links führenden Grasweg einen „Haken“ quer zum Hang schlagen. Über Wiesen, in denen im Frühling verschwenderisch der Salbei blüht und entlang von Steinmauern nähern wir uns einer der wohl schönsten Panorama-Aussichten auf Igersheim und ins Taubertal bis weit hinein ins Hohenlohische rund um Weikersheim und tauberabwärts ins Mergentheimer Umland. An diesem „Ort des Glücks“  laden Ruhebänke und eine Panoramaliege zum Genießen und Krafttanken ein.

An der Panoramaliege könnten wir steil bergab über die Wiese (natürlich nur, wenn sie gemäht ist) zur Bebauung absteigen - oder wir wandern nochmal ca. 300 m weiter quer zum Hang, bis nach rechts im scharfen Winkel ein Grasweg uns wieder zurückführt auf den Panoramaweg, auf den wir bei einer Erdhöhle und Infotafel stoßen. 

Über den weiter nach unten führenden Hohlweg erreichen wir wieder die Bebauung, kommen über die Frankenstraße in die Erlenbachtalstraße, überqueren die Reisfelder Steige und gehen die Bismarckstraße vor, bis wir an den Rastplatz der Digitalen Ortstour (Fertigstellung vorauss. Herbst 2021) Igersheim kommen.

Hier auf dem Holzspielplatz können Kinder sich austoben, während wir uns (ab Herbst 2021) an der Infotafel über Igersheim orientieren. Das Gemeindelogo bringt es auf den Punkt: „Igersheim – unser Lebensmittelpunkt“ - eine Gemeinde, die Vergangenheit und Gegenwart sowie die verschwenderische Schönheit der Natur wertschätzt, die ihre  Kräfte durch Kreativität und Vernetzung potenziert, die gemeinsame Werte vor ihr Leitbild stellt. Durch Scannen der QR-Codes auf den Fotos der Digitalen Ortsroute ab dem Rastplatz in der Mühlgasse (ab Herbst 2021) erschließt sich uns die Corporate Identity Igersheims in frisch-fröhlicher und digitaler Form ganz im Vorbeigehen.

Nun sind es nur noch wenige Meter auf der Mühlgasse bis zum Möhlerplatz, wo wir sicher im Gasthof am Möhlerplatz (ab Sommer 2022) oder in der Pizzeria Roma (Kirchgasse 7 ), bzw. im Ristorante "Da Mamma Tina" (Goldbachstraße 8), bzw. im Café Bamberger (Mergentheimer Straße) aufs Leckerste unsere Energiereserven auffüllen können.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DD
49.493451, 9.816543
GMS
49°29'36.4"N 9°48'59.6"E
UTM
32U 559131 5482633
w3w 
///auslesen.lassen.wache
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,9 km
Dauer
1:40 h
Aufstieg
132 hm
Abstieg
132 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Geheimtipp geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.